Nudelholz

Italienisches Nudelholz auf ausgerolltem Teig

Italienisches Nudelholz auf ausgerolltem Teig

Es gibt unterschiedlichste Arten des Nudelholzes, wobei dieses schon eine lange Küchengeschichte und Tradition mit sich bringt. Seitdem Teig in der Küche ausgerollt wird um diesen dünner zu gestalten gibt es das Nudelholz – man kennt es häufig aus dem Material Holz wie der Name es schon impliziert. Ursprünglich erhielt das Nudelholz den Namen vom Nudelteig, welcher mit der Rolle flach gedrückt wurde. Dieser wurde traditionell sehr dünn ausgerollt und in Streifen geschnitten um anschließend an der Luft zu trocknen.

Wellholz Materialien

Heutzutage und in modernen Küchen muss das Nudelholz nicht unbedingt mehr aus einem Holz wie Ahorn oder Buche sein, welche besonders hart und feinporig sind, sondern kann ebenfalls aus Marmor, Edelstahl oder Silikon bestehen – dabei erfüllt es weiterhin den Zwecke um einen Teig auszurollen – oftmals ist es jedoch hygenischer aufgrund des pflegeleichteren Materials.

Nudelholz aus Hartholz

Das traditionelle Nudelholz wurde ursprünglich aus Hartholz gefertigt. Harthölzer eignen sich hierfür besonders, da die Holzporen sehr fein sind und dadurch der Druck auf den Teig höher ist und weniger Feuchtigkeit in das Holz eindringen kann. Es gibt hierbei verschiedene Ausführungen, bspw. mit beweglichen Griff aber auch einfache Hölzer an einem Stück.

Lesen Sie mehr zum traditionellen Nudelholz

Edelstahl Nudelholz

Häufig findet man in Großküchen, Bäckereien und Konditoreien und in Küchen welche vom Wirtschaftskontrolldienst überprüft werden Edlestahl Nudelhölzer. Das hat in diesen Fällen nicht mit einer Professionalität bei dem Ausrollen oder den Eigenschaften des Wellholzes zu tun, sondern viel eher mit der Hygiene.

Lesen Sie mehr zum Edelstahl Nudelholz

Marmor Nudelholz

Ein Nudelholz aus Marmor hat verschieden Vorteile, welche man sich zu Nutze machen kann. So hat die dichte und feste Gesteinsart den Vorteil wenig Reibung zu verursachen, wodruch ein Ausrollen einfacher von der Hand geht aufgrund der geringeren Reibung. Bei empfndlichen Teigen ist die Temperatur des Nudelholzes ebenfalls ein Vorteil, der im Vergleich zu Holz oder Plastik zum Trage kommt. Nicht zuletzt ist das Gewicht ein weiterer Faktor, welches das Ausrollen von Teig einfacher macht.

Lesen Sie mehr zum Marmor Nudelholz

Silikon Teigrolle

Ein relativ neues Material für Teigrollen und Nudelhölzer ist eine Silikonbeschichtung. Der größte Vorteil von Silikon ist die Beschaffenheit des Materials, so klebt der Teig nicht so sehr an dem Wellholz und das Ausrollen wird dadurch einfacher gestaltet. Es gibt unterschiedliche Arten der Silikon Teigrolle, so gibt es Variationen mit Edelstahl Kern oder aber auch verstellbare Arten.

Lesen Sie mehr zum Silikon Nudelholz

Besondere Teigrollen für unterschiedliche Teige

Oftmals ist es keine Frage der Anforderung – ob Pastateig, Strudelteig, Plätzchenteig oder einfach Mürbeteig sowie Hefeteig. Alle Teigformen lassen sich mehr oder weniger gleich ausrollen, bei der Wahl eine Nudelholzes spielt vielmehr der hygienische Anspruch, der persönliche Gusto sowie letztendlich der Preis eine Frage. Je nach Material ergeben sich unterschiedliche Verhaltensweisen beim Ausrollen, welche auf das Gewicht, die Temperatur des Materials oder die Oberflächenstruktur zurück zu führen sind – diese drei Parameter kann sich der Bäcker, Konditor oder Koch zu Nutze machen und somit Kraft und Energie oder Lebensmittel (wie bspw. Mehl beim Ausrollen) sparen.

Impressum